Nachhaltige Landwirtschaft

Landwirtschaft & Regenerative Energien

„Verantwortung übernehmen“ gehört zu unserem Selbstverständnis – mit ganzem Herzen engagieren wir uns für den Erhalt unserer Lebensgrundlage. Noch nie in unserer 90-jährigen Firmengeschichte war es wichtiger, sich für gesunde Böden, intakte Wälder und Insektenvielfalt einzusetzen. Umweltschutz und soziale Verantwortung sind Teil unserer DNA.

Unsere Ziele für mehr Nachhaltigkeit

  • Leistung eines signifikanten Beitrags zum Erreichen der Ziele der Energiewende 2030
  • Verbesserung des Umweltschutzes zur Schaffung einer nachhaltigen Zukunft
  • Schaffung eines nachhaltigen, gesunden Lebensstils

Der Schwerpunkt der JLW Holding AG liegt in der Produktion landwirtschaftlicher Güter und der Erzeugung regenerativer Energien. Wir fühlen uns den Grundsätzen einer nachhaltigen Landwirtschaft verpflichtet, die auf drei Säulen ruht: wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, ökologische Verträglichkeit und soziale Gerechtigkeit.

Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft

Boden, Luft, Wasser – die Landwirtschaft ist, wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig auf natürliche Ressourcen angewiesen. Sie ist die Grundlage unserer Ernährungssicherheit und steht damit auch in der besonderen Verantwortung, einer nachhaltigen Bewirtschaftung.

Nachhaltige Bewirtschaftung wird die ökologische und zukunftsorientierte Bewirtschaftung einer landwirtschaftlichen Fläche bezeichnet. Nachhaltige Landwirtschaft soll Land, Wasser und genetische Ressourcen für künftige Generationen bewahren.

Die ansteigende CO2-Konzentration in der Atmosphäre ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Unbestritten trägt die Landwirtschaft zu den weltweiten Treibhausgasemissionen bei. Gleichzeitig sind die landwirtschaftlichen Betriebe der Welt aber auch ein wichtiger Partner beim Kampf gegen den Klimawandel. Die Landwirtschaft umfasst Millionen von Hektar, die zur Fixierung von Kohlenstoff im Boden genutzt werden können.

Gegen den Klimawandel

Unser Beitrag zur Energiewende

Neben der Aufforstung und Erhaltung von Waldflächen ist die Erzeugung regenerativer Energien für uns in den letzten Jahren zu einem sinnvollen Hebel gegen den Klimawandel geworden. Freiflächenphotovoltaik-Anlagen auf unseren Landwirtschaftsflächen ermöglichen die nachhaltige Produktion von grünem Strom.

Unsere nachhaltigen Maßnahmen auf einen Blick

  • Anlage von Blüh- und Brachflächen als Lebensraum für Insekten und Kleintiere
  • Aktiver Vogelschutz durch die Schaffung von Lebensraum für Bodenbrüter (u.a. Lerchen)
  • Bereitstellung von Nisthilfen
  • Aufforstung beschädigter Wälder und kontinuierlicher Umbau in Klima-stabile Mischwälder
  • Erzeugung von Strom mittels 300.000 m² Dachflächenphotovoltaik zur Eigennutzung
  • Nutzung modernster Maschinenparks, um fossile Brennstoffe einzusparen
  • Humusaufbau um Wasserhaltekapazität zu erhöhen
  • Optimierte Ausbringung von Saat, Dünger und Pflanzenschutz
  • Gezieltes Bewässerungsmanagement zur effizienten Nutzung der Produktionsmittel
  • Zwischenfruchtmischungen und Untersaaten zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit
  • Reduzierte Bodenbearbeitung
  • Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit durch ganzjährigen Bewuchs
  • Technologie gestützte flächenspezifische Aussaattechniken
  • Steigerung der Pflanzenheterogenität und -diversität durch Untersaaten
  • Praktizierung einer Kreislaufwirtschaft, die gegenüber vergleichbaren Betrieben einen um 24 % deutlich verringerten CO2 e/ha Ausstoß hinterlässt
  • Pflanzung von Obstbäumen und Hecken
  • Naturnahe Bewirtschaftung unserer Wälder und Schaffung von 250 Hektar Naturwald, gänzlich unbewirtschaftet und sich selbst überlassen – Der Urwald von morgen
  • Bereitstellung von Flächen auf denen Photovoltaik-Freiflächenentwicklung unter Einbeziehung ökologischer Leistungen umgesetzt wird

17 Ziele, die unsere Welt verändern

Mit unseren Maßnahmen und Zielen unterstützen wir die 17 ZIELE FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG der UN. Die Landwirtschaft steht vor einem entscheidenden Wendepunkt. Nachteilige Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft müssen reduziert werden.

2 - KEIN HUNGER
Durch eine standortangepasste Fruchtfolge wird eine Vielfalt hochwertiger und gesunder Nahrungsmittel angebaut und angeboten.

7 - BEZAHLBARE UND SAUBERE ENERGIE
Mit dem Ausbau klimaneutraler Energiesysteme auf unseren Flächen unterstützen wir die Energiewende. Unser Fokus liegt darin, Strom grün und bezahlbar zu produzieren.

11 - NACHHALTIGE STÄDTE UND GEMEINDEN
Mit ökologisch nachhaltiger Ausrichtung unserer landwirtschaftlichen Betriebe stärken wir als Arbeitgeber das regionale Umfeld im ländlich geprägten Raum.

12 - NACHHALTIGER KONSUM UND PRODUKTION
Für eine nachhaltige Geschäftspolitik ist ein verantwortungsvoller und schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen unumgänglich. Hierfür werden Techniken und Produktionsmittel verwendet, die auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ausgelegt sind.

13 - MASSNAHMEN ZUM KLIMASCHUTZ
Der nachhaltige Geschäftsbetrieb, die Produktion regenerativer Energie und Aufforstung von Wäldern sind wesentliche Maßnahmen für einen aktiven Klimaschutz.

15 - LEBEN AN LAND
Biodiversität gilt als Voraussetzung für intakte Ökosysteme. Durch Blühflächen, Bodenschutzmaßnahmen und Aufforstung schaffen wir wertvolle Lebensräume für Flora und Fauna und unterstützen damit die gesellschaftlichen Ziele zur Erhaltung einer intakten Natur.